antho.logos

Dark-Western-Story “Kimama” in der Anthologie “Der Fluch des Colorado River”

MEDIENINFORMATION – BELLETRISTIK/PHANTASTIK/ANTHOLOGIE

Der Fluch des Colorado River

Der Fluch des Colorado River

Der Fluch des Colorado River (Hrsg.: Stefan Cernohuby & Wolfgang Schroeder)

Der Fluch des Colorado River

Als Angus McGlenn einen ersten Spatenstich in den trockenen Boden eines Berghangs setzt, ahnt er nicht, dass er die Geschichte des amerikanischen Westens für immer verändern wird. Auf der Suche nach Gold entdeckt er ein natürliches, im Fels verborgenes Wasserbassin. Schon seit Jahrhunderten ist dieser heilige See der Ute-Indianer das Gefängnis böser Geister. Doch davon ahnt der Goldschürfer nichts, als er das Wasser ins Freie leitet. Durch das Rinnsal entfliehen die einstigen Gefangenen in die Fluten des Colorado River …

Taschenbuch: 312 Seiten,Verlag Torsten Low, ISBN 978-3-940036-11-7, Preis: 13,90 €

Amazon: http://amzn.to/t7h4sm

Stimmen aus dem Netz:

Persönliche Anmerkung:

Eine der spannendsten Anthologien des Jahres steht in den Startlöchern und mit ihr meine Geschichte “Kimama”. Inspiriert durch die Musik von Munly & The Lee Lewis Harlots, http://www.munlymunly.com , machte sich im vorigen Winter die Figur “Chephe Le Fevre” in mir breit. Ein Mädchen, halb Indianerin, halb Weiße, die mit mächtigen schamanistischen Kräften beseelt war.

Ich begab mich also auf die Spur ihrer Geschichte und suchte nach ihrer Biografie. Einen Teil davon fand ich in Black Gulch, wo sie mit 18 Jahren ihre einschneidendste Lebensprüfung bestehen musste. Einen Teil aus ihrer Kindheit jedoch entdeckte ich in einer kleinen Hütte am Colorado River. Dort wurde sie das erste Mal ihrer Kraft Geister zu sehen gewahr, als ihr Onkel Stout LeFevre eines Abends in ihr Leben drang. Diese Episode aus ihrem Leben war so eindringlich, so essentiell, dass ich sie niederschreiben musste. Das Ergebnis ist: “Kimama”, was auf indianisch “Schmetterling” heißt.

Getrieben von einem Rachegeist, eine unvorstellbare Schuld auf seinen Schultern, muss sich Stout LeFevre seinem schlimmsten Feind stellen … seinem wahnsinnigen Ich.

read more:

Be the first to leave a comment!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>